Spezifische Lebenssituationen Behindertenpastoral Katholische Kirche in Obersterreich
 

Seelsorge für Menschen mit Behinderungen in der Diözese Linz

Jesus sagte:
„Steh auf und Stell dich in die Mitte“

(Mk. 3.3b)

Die persönlichen Nöte des einzelnen Menschen bewogen Jesus, ihm seine Hilfe zuteil werden zu lassen. Für sein Handeln war der konkrete Mensch mit seinem Anliegen entscheidend.


Jesus sieht den Mann mit der verdorrten Hand und: aus dem Kreis der versammelten Gottesdienstgemeinschaft ruft er ihn und stellt ihn in die Mitte (vgl. Mk, 3,1 ff).


Die Leute, die sich beim Synagogengottesdienst auf das Zentrum, von wo aus die Thora - das Wort Gottes – verlesen wird, konzentrieren, werden nun mit dem Mann mit der verdorrten Hand konfrontiert. Dieser konkrete Mensch wird so für die Gemeinde von Bedeutung.

Seelsorge für Menschen mit Behinderungen will in die Mitte ihres Handelns Kinder, Frauen und Männer stellen, deren Lebensmöglichkeiten durch eine physische oder geistige Beeinträchtigung geprägt sind.

Zum Ausleihen im Büro Spezifische Lebenssituationen/Behindertenpastoral:

Zum Ausleihen im Büro Spezifische Lebenssituationen/Behindertenpastoral:

Film: Geboren mit Down Syndrom - alles, außer gewöhnlich!

Dieser Film beschäftigt sich mit den ersten Momenten, Monaten und Jahren im Leben mit Down Syndrom. Eltern reflektieren ihre Emotionen im Umgang mit der Diagnose Down Syndrom, die Reaktionen von Familie und Umwelt und das Hineinwachsen in ein Leben mit Kindern, die alles sind, außer gewöhnlich. Collagenartig zeigt der Film die Down Syndrom Ambulanz Wien, das Down Syndrom Kompetenzzentrum Leben Lachen Lernen in Leoben, frühe Fördermöglichkeiten udn Therapieansätze sowie Zukunftsperspektiven. Im Mittelpunkt stehen wundervolle Hauptdarsteller - Kinder mit Down Syndrom. Produziert im Auftrag von Down-Syndrom Österreich. "Geboren mit Down Syndrom - alles, außer gewöhnlich!" A 2011, 35 Min. Ein Film von Birgit Bruntsteiner und Afra Hämmerle-Loidl

" MITTENDRIN" - Der Dokumentarfilm der Behindertenseelsorge Zürich zu folgenden Themenbereichen:

  • Menschen mit einer intellektuellen Behinderung
  • Aphasiker (Menschen mit einer Sprachbehinderung, bedingt durch einen Hirnschlag/-verletzung)
  • Blinde und Sehbehinderte
  • Hörbehinderte Menschen
  • Körperbehinderte Menschen
Aktuelles

Aktuelles

Media Tipp: Me too

Daniel will ja nur, was fast jeder Mann will: einen job, etwas Spaß - und eine Frau. Dass ihm das Down-Syndrom dabei im Wege stehen könnte, akzeptiert er einfach nicht. Der spanische Liebesfilm "Me Too" macht ernst mit der Behindertenintegration - romantisch, komisch, radikal.

Trailer auf youtube:www.youtube.com/watch

Empfehlendwerte Zeitschrift: Schatten & Licht

Empfehlendwerte Zeitschrift: Schatten & Licht

Christliche Quartalszeitschrift für menschen mit einer Behinderung, ihre Familien und Freunde mit dem Ziel, Miteinander und Verständnis von Menschen "mit" und "ohne" Behinderung zu fördern, herausgebe: Seelsorgeamt der Diözese Gurk, www.schattenundlicht.at, info@schattenundlicht.at

Literaturhinweis: Laher Ludwig, Einleben, Innsbruck - Wien 2009

Literaturhinweis: Laher Ludwig, Einleben, Innsbruck - Wien 2009

"Ginge es nach der Statistik, dann dürfte die kleine Steffi eigentlich gar nicht existieren: Dann hätte ein Arzt im Rahmen des Schwangerenuntersuchungsprogramms die Diagnose Down-Syndrom gestellt und ihrer Mutter Johanna eine Abtreibung nahegelegt. Doch Steffi, so scheint es, hat diese Logik erfolgreich hintertrieben und ist da, samt ihrem atypischen Chromosom." ... so der Klappentext.

Ludwig Laher beschreibt mit viel Feingefühl und in hervorragender Sprache das Einleben von Steffi in diese Welt - das auch für ihre Mutter, ihren Vater ein Einleben in unerwartete neue Gegebenheiten bedeutet. Laher webt einen Erzählteppich aus Alltagsbegebenheiten, ethischer und wissenschaftlicher Reflexion zum Thema Leben mit einem besonderen Kind.

Pressestimmen: "Der Roman ist ebenso anrührend wie kritisch reflektierend, psychologisch überzeugend und lebensbejahend." ekz-Informationsdienst, Peter Vodosek 

"In seiner brillanten Sprache und wegen seiner Recherchegenauigkeit werden die täglichen Abenteuer, die Johanna mit ihrer mit Down Syndrom geborenen Steffi erlebt, zu einem bewegenden, unverfälschten Lebensabenteuer." Salzachbrücke

"Laher hat keinen Roman über Trisomie 21 geschrieben, sondern über Johanna, Steffi, Mario. Das macht das Buch so lesenswert!" literaturhaus.at



Spezifische Lebenssituationen - Portal

Altenpastoral | Behindertenpastoral | Blindenpastoral | Gefangenenpastoral | Gehörlosenpastoral | Krankenhauspastoral

Passwort